Home

Störstrahlen im Stall

Störstrahlen im Haus

Wie Sie sich schützen

Solardach-Photovoltaik

Neu- Umbau

Magnetfeld Therapie

Impressum und Kontakt



Jetzt anfordern:




Ihre Kriechstrom-Messung

per Telefon:

041 781 26 60



Wie entsteht Kriechstrom?

Die Stärke des Kriechstroms (I) hängt grundsätzlich von der Potenzialdifferenz (U) und dem Widerstand des elektrischen Leiters (R) ab (I = U/R) ab. Grenzwert 0,5 mA bis 1,0 mA bis 200mV

Trotz einer ordnungsgemäss geerdeten Stall- und Melkanlage können Kriechstrome im Melkstand auftreten. Dies kann dann vorkommen, wenn geerdete Teile des Stalles oder der Melkanlage mit einer beständigen Fehlerstromquelle höherer Ladung in Verbindung stehen. Dadurch erhöht der Fehlerstrom den Potenzialunterschied zwischen Teilen der Melkanlage und dem Boden. Die möglichen Fehlerstromquellen sind zahlreich. So können Mängel im Kabelnetz oder schlecht isolierte Elektrogeräte Fehlerströme verursachen. Die Ursache des Fehlerstroms kann auch ausserhalb des landwirtschaftlichen Betriebes liegen: Eisenbahnlinien oder oberirdische Stromleitungen können in der Erde ein elektrisches Feld verursachen und Strom kann sich über die Erdung des Stalles im Melkstand verbreiten.

Elektrische Anlagen

Bei Fehlerströmen von el. Anlagen wird zwischen Überstrom, Kurzschlussstrom und Erdschlussstrom unterschieden. Alle el. Anlagen sind Grundsätzlich über den Zuleiter geerdet. Anlagen in geschlossenen Gehäusen sollten zudem an die Potentialausgleichsschiene angeschlossen werden. Elektroleitungen dürfen dabei aber nie mit Metallleitungen in Verbindung gebracht werden.

Eine Erdung auf Wasserleitungen ist zu vermeiden. Elektrische Spannung auf Wasserleitungen führen zu Korrosionen und zu Überspannungen in der Wasserversorgung. Die Tiere kommen unter Stress. Milchtiere wie Kühe, Ziegen und Schafe reagieren mit Milchrückhaltung und mit hohen Zellzahlen. Schweine reagieren mit aggressivem Verhalten, weniger Gewichtszunahme und Totdrücken der Ferkel.


Korrosionsstrom
Die Verwendung von verschiedenen Stahlqualitäten zu Korrosionsströmen führen. Diese entstehen bei direktem Kontakt von edlem und unedlem Metall aufgrund der verschiedenen Potenzialdifferenzen. Bei der Verwendung verschiedener Stahlqualitäten müssen diese durch Gummimanschetten oder Isolationen getrennt sein. Blanke Kupferteile dürfen nicht mit verzinkten verbunden werden.

Streuströme
Treten im Melkstand Probleme auf, sollten auch immer die Spannungsdifferenzen zwischen Neutral- und Erdleiter an der Nahtstelle zum öffentlichen Stromnetz gemessen werden. Werte von 2 bis 3 Volt sind Anzeichen dafür, dass aus dem Verteilernetz Streustrome auftreten können. Es empfiehlt sich, all diese Prüfungen durch einen Elektrofachmann durchfuhren zu lassen.
Hier ist die Verwendung eines zusätzlichen Stromversorgungssystemes (z.B. Siemens Typ 4BU ein zwei- bis vierfasen Trenntrafo) zu prüfen.



"Kriechströme" entstehen an fast allen elektrischen Anlagen und werden von Metallteilen wie ein Magnet angezogen. Am Häufigsten treten Kriechströme an Melkanlagen auf. Die Tiere werden unruhig und lassen in der Leistung nach. Der Hormonhaushalt wird gestört und somit die Geburtenrate negativ beeinflusst.

Alles sollte gemessen werden, auch die Gitter im Melkstand


Wir bieten für diese Probleme erprobte und bewährte Lösungen.